Header Ads

Linie 10 fährt auch an kommenden Samstagen durch den Tunnel

Die ÜSTRA weist darauf hin, dass die Linie 10 auch an den beiden kommenden Sonnabenden im Advent – je nach Verkehrsdichte und daraus resultierenden Verspätungen – durch den Tunnel fahren wird.

Diese besondere Verkehrslage kann eintreten, wenn die Rückstaus im Individualverkehr so lang werden, dass für die Stadtbahnen erhebliche Verspätungen entstehen.

Die oberirdische Strecke der Stadtbahnlinien 10 und 17 – das Projekt ZEHNSIEBZEHN – befindet sich weiterhin im Bau. Die Arbeiten werden lediglich in den Wintermonaten unterbrochen. Die Linie 10 verkehrte bereits während verschiedener Bauphasen – teilweise für mehrere Wochen – durch den Tunnel.

Die Straßenbauarbeiten am Steintor und in der Goethestraße dauern noch an, es gibt derzeit noch die zwei Ersatzhaltestellen Clevertor und Steintor und auch die Signalanlagen sind noch nicht so geschaltet, wie es nach Beendigung der Bauarbeiten der Fall sein wird. Daher kann es auch weiterhin notwendig sein, bei besonderen Verkehrslagen die Linie 10 durch den Tunnel fahren zu lassen.

Beurteilen lässt sich die Funktionsfähigkeit der neuen Streckenführung von 10 und 17 in der City aber erst nach Ende aller Bauarbeiten und nicht schon jetzt, wo die Verkehrsführung sowie verschiedene Ampelschaltungen aufgrund der Baustellenabsperrungen noch provisorisch sind. Darauf weisen die ÜSTRA und die Infrastrukturgesellschaft Region Hannover besonders hin.

Die Bauarbeiten am Projekt ZEHNSIEBZEHN werden im Frühjahr 2018 fortgeführt. Im kommenden Jahr steht dabei die Fertigstellung des Bereichs Steintor mit dem dortigen neuen Hochbahnsteig im Mittelpunkt.

So fährt die Linie 10 im Tunnel

Sollte die Linie 10 an den kommenden Sonnabenden im Advent durch den Tunnel verkehren, fährt sie von der Haltestelle Glocksee über die Niedrigbahnsteige Goetheplatz und Humboldtstraße und die unterirdischen Stationen Waterloo, Markthalle und Kröpcke zum Hauptbahnhof.

Die oberirdischen Haltestellen Goetheplatz, Clevertor, Steintor, Hauptbahnhof/Rosenstraße und Hauptbahnhof/ZOB entfallen.

Die Linie 17 endet dann an der Haltestelle Glocksee. Den geänderten Fahrweg gibt die ÜSTRA über ihre Anzeigen an den Haltestellen, über Durchsagen in den Fahrzeugen und Stationen und über Twitter bekannt. Aktuelle Informationen gibt es auch über die Service-Hotline (0511) 16 68 0.

Quelle: Üstra

Keine Kommentare

weitere Beiträge >>
Powered by Blogger.