Header Ads

Hainholz: Bauarbeiten in der Fenskestraße bis April 2019


baustelle fenskestraßeNach vorangegangenen Leitungsarbeiten beginnt der Fachbereich Tiefbau nun mit der Grunderneuerung der Fenskestraße zwischen Schulenburger Landstraße und Moorkamp. Es handelt sich hierbei um eine Maßnahme im Rahmen der Sanierung Hainholz.

Die Bauarbeiten in der Fenskestraße werden voraussichtlich bis April 2019 dauern.

Ab Montag (9. April), 9 Uhr, wird der Abschnitt zwischen Melanchthonstraße und Schulenburger Landstraße grunderneuert. Während der Bauarbeiten wird der Fahrverkehr per Einbahnstraßenregelung mit Fahrtrichtung Schulenburger Landstraße zunächst über eine Ersatzfahrbahn durch die Baustelle geführt. Die Gegenrichtung wird über Engelbosteler Damm, Bodestraße, Weidendamm und Kopernikusstraße umgeleitet.

In diesem ersten Abschnitt können Fußgänger und Radfahrer nur den alten Geh- und Radweg auf der Nordseite in beide Richtungen benutzen. Aus der Voltmerstraße und Fenskestraße (Tempo 30-Zone) ist keine Zufahrt auf die Fenskestraße möglich. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Umwege bei ihren Fahrstrecken einzuplanen.

Die Buslinie 121 verkehrt in Fahrtrichtung Schulenburger Landstraße unverändert. In der Gegenrichtung wird die Linie 121 über die Peterstraße, die Straße Auf dem Dorn und die Guts-Muths-Straße geführt. Zusätzliche Haltestellen werden durch die ÜSTRA auf der Umleitung eingerichtet.

Umgestaltung der Fenskestraße

Durch die Umgestaltung wird die Fenskestraße deutlich aufgewertet. Die Verkehrsflächen werden neu geordnet. Das Parken erfolgt zukünftig in Parkbuchten, die durch die Beibehaltung von alten und neuen Baumstandorten aufgelockert werden.

Die Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer wird durch breitere Radwege sowie eine Ampelanlage in Höhe Voltmerstraße erhöht. Der Wegfall der Busspur im Einmündungsbereich der Schulenburger Landstraße wird für die Anlage eines Radfahrstreifens für links abbiegende Radfahrer genutzt.

Die Kurve im Übergangsbereich Fenskestraße/Melanchthonstraße wird deutlich entschärft. Die Fahrbahn wird von 6,50 Meter auf acht Meter verbreitert, um den Begegnungsverkehr für Busse und andere größere Fahrzeuge zu gewährleisten. Im Zusammenhang mit der Baumaßnahme werden auch die benachbarten Grünflächen neu gestaltet.

Quelle: Stadt Hannover Foto: © LS

Keine Kommentare

weitere Beiträge >>
Powered by Blogger.