Header Ads

Coronavirus: Üstra und Regiobus fahren wieder nach Regelfahrplan

Letzte Aktualisierung 29.05.2020

Die Busse und Bahnen der Verkehrsunternehmen Regiobus und Üstra verkehren  wieder nach dem regulären Fahrplan. Dies geschieht insbesondere mit Blick auf die von der niedersächsischen Landesregierung angekündigten Lockerungen in verschiedenen Bereichen des öffentlichen Lebens, u. a. im Schulbereich.

Das Gleiche gilt für die Eisenbahnunternehmen im GVH (Großraum-Verkehr Hannover). Sie fahren ebenfalls nach dem herkömmlichen Fahrplan.

Nachtsternverkehr, Nachtliner und Ruftaxis ab 5. Juni wieder regulär
Ab Freitag, den 5. Juni 2020, wird wieder der gewohnte Nachtsternverkehr der Üstra in den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag angeboten. Ebenso fahren ab dem 5. Juni 2020 die Nachtliner der Regiobus sowie die Ruftaxis nachts wieder. Die Nachtliner verkehren üblicherweise in den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag sowie an Feiertagen in der Zeit zwischen 01:00 Uhr und 05:00 Uhr. Die Ruftaxis und Anrufsammeltaxis sind dann auch wieder in den Wochenendnächten ab ca. 00:00 Uhr unterwegs – jeweils unter vorheriger Anmeldung. 

In Bus und Bahn nur mit Mundschutz

Fahrgäste im öffentlichen Personennahverkehr müssen einen Mund-Nasenschutz tragen.

Ausgenommen von der Regelung sind Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr sowie Personen, deren Erkrankung das Tragen einer Maske nicht möglich macht.

Der GVH (Großraum-Verkehr Hannover) und seine Verkehrsunternehmen können den Fahrgästen keine Masken zur Verfügung stellen. Laut Verordnung der Landesregierung reicht aber auch die Bedeckung der Mund-Nasen-Partie durch beispielsweise ein Tuch oder einen Schal.

Die Masken müssen gemäß Verordnung unbedingt auch bereits an den Stationen, Haltestellen und Bahnsteigen getragen werden. Auch Service- oder Prüfpersonale, z. B. in Zügen, werden einen Mundschutz tragen. Fahrer sind hingegen von der Regelung ausgenommen.

Kontrollen, ob die Maskenpflicht eingehalten wird, soll es jedoch nicht geben. Fahrgäste werden u. a. per Durchsagen oder mittels Infodisplays in Stationen, in Fahrzeugen oder an Haltestellen über die Regelung informiert.

Kein Einstieg an der vorderen Tür der Busse
Der Ein- und Ausstieg in die Busse von Üstra und die Regiobus ist nur noch durch die hinteren Türen möglich. Zudem wird die erste Sitzreihe in den Fahrzeugen abgesperrt. In diesem Zuge wird der Fahrscheinverkauf beim Fahrpersonal ebenfalls eingestellt. Als Alternative können Fahrscheine an den Fahrkartenautomaten, den allgemeinen Service- und Verkaufsstellen oder online über die GVH-App gekauft werden.

Kein Einstieg an den ersten und letzten Türen im grünen TW 6000
Im ältesten Stadtbahntyp, dem grünen TW 6000, bleiben die ersten und die letzten Türen eines Zuges geschlossen. Im Inneren ist der Endbereich umgestaltet, die Stehfläche etwas verkleinert.

Reinigungsintervalle sind erhöht, Türen öffnen automatisch
Die Verkehrsunternehmen haben zudem bereits vor Tagen die Reinigungstätigkeiten intensiviert, insbesondere an stark frequentierten Kontaktpunkten, wie Haltestangen und Halteschlaufen. Die Fahrgäste bleiben weiterhin aufgefordert, sich einen sicheren Halt zu verschaffen. Zudem werden an allen Stationen und Haltestellen die Türen automatisch geöffnet, um unnötigen Kontakt mit den Türtastern zu vermeiden.

Das GVH/Üstra-Kundenzentrum in der Karmarschstraße 30/32 ist weiterhin regulär geöffnet (Montag bis Freitag 09:30 bis 20:00 Uhr und Samstag 09:30 bis 18:00 Uhr). Die Regiobus Servicestelle in der Georgstraße

Aktuelle Infos am Telefon und im Netz
Über den Sonderfahrplan, kurzfristige Änderungen und weitere Maßnahmen informiert die Üstra auf uestra.de, über Twitter (twitter.com/uestra) und das Infotelefon (0511 1668-2020). Regiobus und GVH informieren über ihre Internetseiten (regiobus.de und gvh.de).

Die DB-Seite informiert über die aktuelle Lage im Bahnverkehr. Weitere Informationen der GVH-Verbundpartner finden Sie unter metronom.de, erixx.de und westfalenbahn.de.

Quelle: Üstra/GVH

Keine Kommentare

weitere Beiträge >>
Powered by Blogger.