Header Ads

Groß-Buchholz: Hochbahnsteigsanierung In den Sieben Stücken

Arbeiten dauern bis Mitte Juli

Am Mittwoch, 11. Mai 2022, beginnt die zweite Sanierungsphase des Hochbahnsteiges an der Stadtbahnhaltestelle „In den Sieben Stücken“, auf der Strecke der Linien 3 und 7. An der Haltestelle befinden sich zwei Seitenhochbahnsteige.

Die Bahnsteige werden nacheinander saniert, sodass die Stadtbahnen die Haltestelle während der Sanierungsphasen zumindest in eine Fahrtrichtung bedienen können. Nachdem die Arbeiten in Fahrtrichtung stadtauswärts, in Fahrtrichtung „Altwarmbüchen“ (Linie 3) beziehungsweise „Misburg“ (Linie 7), abgeschlossen sind, wird der Hochbahnsteig in Fahrtrichtung stadteinwärts, in Richtung „Wettbergen“, saniert. Die Bauarbeiten werden, je nach Wetterlage, bis Ende Juli 2022 andauern.

Üstra empfiehlt Haltestelle Noltemeyerbrücke

Während der Bauarbeiten wird kein Tiefbahnsteig als Ersatzhaltestelle eingerichtet und der Halt „In den Sieben Stücken“ entfällt auf der Seite, die saniert wird, ersatzlos. Trotzdem gibt es die Möglichkeit, die Haltestelle „In den Sieben Stücken“, auch während der Sanierung, barrierefrei zu erreichen.

Hierfür bittet die Üstra die Fahrgäste, in Richtung stadteinwärts, an der benachbarten Haltestelle „Noltemeyerbrücke“ auszusteigen. Von dort kann mit den Stadtbahnen in Richtung stadtauswärts, „Altwarmbüchen“ (Linie 3) und „Misburg“ (Linie 7), zum Halt „In den Sieben Stücken“ gefahren werden. Die Fahrgäste werden in den Fahrzeugen über Lautsprecherdurchsagen über die Sanierungsarbeiten informiert.

Quelle: Üstra

Keine Kommentare

weitere Beiträge >>
Powered by Blogger.