Header Ads

Museen in Hannover

Ob Karikaturen im Wilhelm-Busch-Museum, Nanas im Sprengel-Museum oder der Rote Franz im Landesmuseum (der rechts ist aber der Ötzi). Hannovers Museen bilden und unterhalten auf hohem Niveau. Einmal im Jahr laden alle Häuser zur "Nacht der Museen".

Wer oft ins Museum geht, für den lohnt sich die MuseumsCard. Nach Zahlung einer Jahresgebühr bekommt man freien Eintritt in den acht größten Museen von Hannover.

Sprengel Museum Hannover (Moderne Kunst)

Museum August Kestner (Kulturgeschichte)

Wilhelm-Busch-Museum (Karikaturen)

Museum Schloss Herrenhausen (Geschichte der Herrenhäuser Gärten)

Niedersächsisches Landesmuseum Hannover (Archäologie, Naturkunde, Völkerkunde etc.)

kestnergesellschaft (Ausstellungen mit zeitgenössischer Kunst)

Historisches Museum (Geschichte der Stadt)

Kunstverein Hannover (Ausstellungen zeitgenössischer Kunst)

Exposeeum (Erinnerungen zur Weltaustellung in Hannover)

Hannoversches Straßenbahn-Museum

Luftfahrt-Museum Laatzen-Hannover

Freitags haben einige Museen einen Gratis-Tag für alle eingeführt. Dann erhalten Sie kostenfreien Eintritt ins Sprengel Museum, Historisches Museum, Museum August Kestner, Kestner Gesellschaft und ab 14 Uhr ins Nds. Landesmuseum.
Powered by Blogger.