Header Ads

Lokführerstreik - Montag und Dienstag wieder Einschränkungen

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat erneut bundesweite Streikmaßnahmen im Personenverkehr angekündigt.

Es kommt durch den voraussichtlich zu zahlreichen Zugausfällen im Fernverkehr der Deutschen Bahn.

Kulanzregelung

Für den Zeitraum des GDL-Streiks gelten besondere Kulanzregelungen für die Gültigkeit bereits gekaufter Fernverkehrstickets:
Alle Fahrgäste, die im Zeitraum vom Montag, den 23.08.2021 bis Mittwoch, den 25.08.2021 ihre Reise aufgrund des Streiks der GDL verschieben möchten, können ihr bereits gebuchtes Ticket ab Freitag, 20.08.2021 bis einschließlich Samstag, den 04.09.2021 entweder flexibel nutzen oder kostenfrei stornieren. Auch Sitzplatzreservierungen können kostenfrei umgetauscht werden.
Zudem gelten bei Verspätung oder Zugausfall die allgemeinen Fahrgastrechte.

Hier
finden Sie das entsprechende Erstattungsformular für online gebuchte Tickets. Mehr Infos auf bahn.de/fahrgastrechte.
 
Infos zu ihrer Verbindung finden Sie auf www.bahn.de/reiseauskunft, im DB Navigator oder bei der telefonischen Reiseauskunft Tel. +49 (0)30 2970.

Auch S-Bahnverkehr in Hannover betroffen

  • S1 (Minden – Hannover Hbf – Haste): Die Züge verkehren vsl. im Zweistundentakt.
  • S2 (Nienburg - Hannover - Haste): Die Züge verkehren vsl. im Zweistundentakt.
  • S3 (Hildesheim Hbf - Lehrte): Ein Schienenersatzverkehr ist im Zweistundentakt eingerichtet.
  • (Lehrte - Hannover Hbf): Diese Züge fallen aus. Bitte nutzen Sie zwischen Hannover Hbf und Lehrte die Züge der Westfalenbahn (RE 60/RE 70).
  • S4 (Bennemühlen – Langenhagen Mitte): Ein Schienenersatzverkehr ist im Zweistundentakt eingerichtet.
  • (Langenhagen Mitte - Hannover Hbf / Hildesheim Hbf): Diese Züge fallen aus. Bitte nutzen Sie zwischen Langenhagen Mitte und Hannover Hbf / Hildesheim Hbf die Züge des Erixx und Metronom.
  • S5 (Hannover Flughafen – Hameln (-Paderborn)): Die Züge verkehren zwischen Hannover Flughafen und Hameln/Bad Pyrmont im Stundentakt. Zwischen Hameln und Paderborn im Dreistundentakt.
  • S7 (Celle – Lehrte): Ein Schienenersatzverkehr ist im Zweistundentakt eingerichtet.
  • (Lehrte - Hannover Hbf): Diese Züge fallen aus. Bitte nutzen Sie zwischen Hannover Hbf und Lehrte die Züge der Westfalenbahn (RE 60/RE 70).


      Quelle: DB

      Keine Kommentare

      weitere Beiträge >>
      Powered by Blogger.