Header Ads

Baustellen Messeschnellweg

B 3 (Hannover): Vollsperrungen des Messeschnellweges in Fahrtrichtung Süden zwischen Misburg und Weidetor

Keine Vollsperrung in der Nacht vom 18. auf den 19. März

Die Vollsperrung des Messeschnellweges/B 3 wird in Fahrtrichtung Süden im Bereich zwischen der Anschlussstelle Hannover-Misburg und Hannover-Weidetor in der Nacht von Mittwoch, 18. März auf den 19. März wegen eines dort entlang fahrenden Schwertransportes nicht durchgeführt. Durch den Schwertransport wird es nur zu kurzeitigen Einschränkungen in der Nacht vom 18. auf den 19. März kommen. Hierzu empfiehlt die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr auf die Durchsagen im Verkehrsfunk zu achten.

Stattdessen wird die Vollsperrung des Messeschnellweges/B 3 in Fahrtrichtung Süden in der Nacht vom 19. auf den 20. März und in der Nacht vom 20. auf den 21. März im Bereich zwischen der Anschlussstelle Hannover-Misburg und Hannover-Weidetor wegen Fahrbahnreparaturarbeiten durchgeführt.

Die nächtlichen Vollsperrungen werden voraussichtlich jeweils von ca. 20 Uhr bis ca. 5:30 Uhr morgens dauern.

Hierzu wird der Verkehr in Richtung Süden (Richtungsfahrbahn Hildesheim/Messe) an der Anschlussstelle Hannover-Misburg abgeleitet und über das Stadtgebiet Hannover zur Anschlussstelle Hannover-Weidetor geführt. Die Umleitungsstrecke führt ab der Anschlussstelle Hannover-Misburg über die Buchholzer Straße, die Podbielskistraße und die Klingerstraße zur Auffahrt Weidetor am Messeschnellweg. Die Umleitungsstrecke wird entsprechend ausgeschildert.

In der Nacht vom 23. auf den 24. März erfolgt die Vollsperrung der Auffahrt am Weidetorkreisel in Fahrtrichtung Süden zum Messeschnellweg/B 3 ebenfalls wegen Fahrbahnreparaturarbeiten. Auch hier ist entsprechend eine Umleitung über das Stadtgebiet Hannover ausgeschildert.

Witterungsbedingt kann es zu zeitlichen Verschiebungen kommen.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und empfiehlt den betroffenen Bereich weiträumig zu umfahren.
Quelle: Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Foto: © digitalstock/Fotolia

1 Kommentar:

  1. Die erste Woche hätte man ohne Probleme mit einer Fahrbahnverengung arbeiten können, zumindest jedoch um den Feierabendverkehr fließen zu lassen...

    AntwortenLöschen

weitere Beiträge >>
Powered by Blogger.