Header Ads

Radrennen "ProAm - Nacht von Hannover", Straßensperrung Friedrichswall


Aufgrund der Radrenn-Veranstaltung „ProAm Hannover 2018“ wird es am Sonntag (29. Juli) und Montag (30. Juli) im Bereich rund um das Neue Rathaus sowie in Teilen auch im Stadtgebiet zu Verkehrsbehinderungen kommen.


Folgende Verkehrsmaßnahmen sind vorgesehen:


Sonnabend (28. Juli):

Bereits für den Aufbau ist die Sperrung der südlichen Fahrspuren des Friedrichswalls erforderlich. Dafür erfolgt ab 11 Uhr die Vollsperrung der südlichen Fahrspuren des Friedrichswalls und die Sperrung der Durchfahrt des Grünstreifens gegenüber des Rudolf-Hillebrecht-Platzes.

Sonntag (29. Juli):

Vollsperrung der südlichen Fahrspuren Friedrichswall zwischen Friederikenplatz bis Aegidientorplatz ab 0 Uhr bis voraussichtlich 24 Uhr.

Im Bereich des Streckenverlaufes von „Dein Tag“ wird es zu temporären Sperrungen der betroffenen Straßenabschnitte kommen. Dies betrifft Teilbereiche der Straßen Friedrichswall, Brückstraße, Schützenallee, Rudolf-von-Bennigsen-Ufer, Culemannstraße, Altenbekener Damm und Hildesheimer Straße.

Entlang der genannten Straßen wird Halteverbot vom 28. Juli, 22 Uhr, bis 29. Juli, 15 Uhr, gelten. Die Landeshauptstadt Hannover bittet um Beachtung des Halteverbots.


Montag (30. Juli):

Vollsperrung der südlichen Fahrspuren Friedrichswall zwischen Culmannstraße und Willy-Brandt-Allee und Sperrung der Durchfahrt Grünstreifen ab 11 Uhr bis voraussichtlich 31. Juli, 3 Uhr.
Vollsperrung der nördlichen Fahrspuren Friedrichswall zwischen Osterstraße und Karmarschstraße ab 14 Uhr.

Erweiterung der Vollsperrung auf den Bereich Friederikenplatz bis Aegidientorplatz ab 17 Uhr bis circa 23:30 Uhr. Von der Vollsperrung sind auch die Culemannstraße, Willy-Brandt-Allee und Ebhardtstraße betroffen. Eine Einfahrt in die Karmarschstraße aus Richtung Friedrichswall bzw. Friederikenplatz ist für diese Zeit nicht möglich. Eine Ausfahrt aus der Karmarschstraße wird nur in Richtung Leibnizufer möglich sein.

Nach circa 23:30 Uhr bis voraussichtlich zum 31. Juli, 3 Uhr, wird die Sperrung wieder auf den Bereich zwischen Osterstraße und Karmarschstraße bzw. zwischen Culmannstraße und Willy-Brandt-Allee beschränkt.

Somit besteht eine Vollsperrung des Friedrichswall ab 14 Uhr bis voraussichtlich 31. Juli, 3 Uhr.
Örtliche Umleitungsempfehlung: über Lavesallee, Ritter-Brüning-Straße, Stadionbrücke, Robert-Enke-Straße, Arthur-Menge-Ufer Rudolf-von-Bennigsen-Ufer, Geibelstraße. bzw. Altenbekener Damm, Hildesheimer Straße und Aegidientorplatz bzw. umgekehrt.


Auch die Buslinien von Üstra und Regiobus sind von den Sperrungen betroffen. Nutzer werden gebeten, sich über Fahrplan- und Streckenänderungen direkt bei den Unternehmen zu informieren.

Kraftfahrer sollten die genannten Bereiche weiträumig umfahren. Entsprechende Informationen über die Streckenführungen können unter http://www.proam-hannover.de/ eingeholt werden.


Foto: I-vista  / pixelio.de
Quelle: Stadt Hannover

Keine Kommentare

weitere Beiträge >>
Powered by Blogger.