Header Ads

Sanierung des Maschseeradweges auf der Veloroute 08


Mit der Erneuerung des Radwegs am Maschsee-Ostufer wurde ein erstes Bauprojekt entlang der Veloroute 08 realisiert. Das Teilstück reicht vom Kurt-Schwitters-Platz bis zum Strandbad und weist insgesamt eine Länge von rund 2,4 Kilometern auf.

Die Oberfläche des Radweges wies zuvor eine Vielzahl von Schadstellen auf, welche die Befahrbarkeit beeinträchtigten. Der Radweg wurde in Breiten von 3,80 Meter bis zu fünf Metern ausgebaut. Des Weiteren wurde die Entwässerungssituation optimiert, die bei starken Regenereignissen nicht ausreichend war. Zusätzlich wurde der Schutz der Bäume, die zum Teil sehr dicht am Radweg stehen, verstärkt.

Bis Anfang August werden noch Restarbeiten ausgeführt.
 
Über die Veloroute 08

Im Herbst 2020 wurden fünf Velorouten (Nr. 03, 06, 08, 09 und 12) mit einer provisorischen Kennzeichnung durch Piktogramme, Banderolen mit GPS-Codes und Fahnen an den Start und Zielpunkten versehen. Die Veloroute Nr. 08 ist die erste Route, bei der bauliche Maßnahmen umgesetzt wurden.

Die Veloroute hat eine Länge von rund sieben Kilometern. Der Einstieg erfolgt wie bei allen Velorouten über den City-Radring und verläuft dann über die folgenden Straßen:
  • Willy-Brandt-Allee
  • Rudolf-von-Bennigsen-Ufer
  • Schützenallee
  • Frobösestraße
  • Am Lindenhofe
  • Wiehbergstraße
  • Hildesheimer Straße bis zur Stadtgrenze Laatzen

So geht's weiter

Die Umsetzung der Veloroute Nr. 08 erfolgt in zwei Phasen: Die Phase I beinhaltet die erfolgte Deckensanierung und Verbreiterung des Radweges am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer. Zudem zählt auch die Erneuerung der Rad- und Gehwege in der Schützenallee im Rahmen des Grunderneuerungsprogrammes „GiB“ dazu. Die Fertigstellung dieser Maßnahme inklusive aller Restarbeiten ist im August vorgesehen.

In den Sommerferien 2021 wird auf der Hildesheimer Straße, von der Wiehbergstraße bis zur Stadtgrenze Laatzen ein Verkehrsversuch in Fortsetzung des bereits im Mai durch Region und Stadt Laatzen initiierten Verkehrsversuchs (Interkommunale Veloroute) eingerichtet. Bei diesem wird auf großen Teilen der Strecke ein Radfahrstreifen auf der Fahrbahn markiert. Außerdem werden geringfügige bauliche Anpassungen vorgenommen. Der Probebetrieb mit begleitenden Evaluationen ist für die Dauer von einem Jahr vorgesehen.

Bis Oktober 2021 sollen die Fahrradstraßen Frobösestraße und Am Lindenhofe eingerichtet werden. In der Fahrradstraße Wiehbergstraße ist ein circa einjährig andauernder Verkehrsversuch zur Reduzierung des Durchgangsverkehrs ab November 2021 vorgesehen.

In Phase II erfolgt die Auswertung der Verkehrsversuche Hildesheimer Straße und Wiehbergstraße und die Planung ergänzender baulicher Maßnahmen. Bis Ende 2023 sollen alle Baumaßnahmen abgeschlossen sein.

Quelle: Stadt Hannover

Keine Kommentare

weitere Beiträge >>
Powered by Blogger.